         
© Comino Unternehmensberatung I Erwachsenenbildung GmbH 2016
Vorbereitungslehrgang zur Bilanzbuchhalter(innen)prüfung 38 Kurstage - 152 Leistungseinheiten, EUR 1.730,00

Inhalte

Einnahmen-Ausgaben-Rechnung Zufluss-/Abflussprinzip Verbuchung laufender Geschäftsfälle Gewinnermittlung Pauschalierung Investitionsbegünstigungen Sonderfragen (z.B. Kursgewinne/-verluste bei Fremdwährungskrediten) Verbuchung sämtlicher Steuern Umsatzsteuer (insb. §§ 1, 2, 3, 3a, 4, 5, 6, 10, 11, 12, 13, 16, 17, 18, 19, 20, 21 Binnenmarktregelung inkl. Neuregelungen Ermittlung und Verbuchung von Wareneinsatz Ermittlung und Verbuchung von Materialeinsatz Ermittlung und Verbuchung von Bestandsveränderungen Retourwaren Rabatte Skonti Personenkonten (Inland und Ausland) Verbuchung des Zahlungsverkehrs Rechnungsausgleich (An-, Voraus-, Teilzahlung) Scheck, Wechsel Bankomat- und Kreditkartenzahlung Factoring Lohn- und Gehaltsverbuchung Verbuchung von Aufwendungen z.B. Reisekosten Werbung Repräsentation Zu- und Abgänge im Anlagevermögen, Aktivierungspflichten, selbsterstellte Anlagen Regelungen für Kraftfahrzeuge Fremdwährungsverbuchungen Kreditverluste Gewährleistung und Schadenersatz Vertragsstrafen Rechungsabgrenzungen Filialbuchhaltung Kommissionsgeschäfte Handelsvertretung Verbuchung von langfristigem Kapital Leasinggeschäfte Verbuchung von Privatentnahmen und -einlagen Buchhalterische Bedeutung der Themenkreise Bürgerliches Recht Unternehmensgesetzbuch - RLG Buchführungspflicht im Unternehmes- und Steuerrecht Gesetzliche Bilanzierungsvorschriften nach Unternehmens- und Steuerrecht Grundsätze ordnungsgemäßer Bilanzierung Bilanz- und GuV-Gliederung Fristen zur Bilanzerstellung Prüfungs- und Veröffentlichungspflichten Steuerrecht Einkommensteuer Insb. §§ 1 - 37, 108 Besonderheiten bei Mitunternehmerschaften Besteuerung nicht entnommener Gewinne Körperschaftsteuer Grundlagen Insb. §§ 1 - 4, 7 - 12, 22 - 24 Offene und verdeckte Gewinnausschüttung Zahlungs- und Kapitalverkehr (Incoterms) Anfertigen eines Jahresabschlusses mit vollständiger und sachgerechter Ermittlung der einzelnen Bilanzansätze unter Berücksichtigung der verschiedenen Unternehmensformen (Einzelunternehmen, OG, KG, Stille, GmbH) Bewertungsvorschriften und -prinzipien nach Unternehmens- und Steuerrecht Bilanzierung von Anlagevermögen Anschaffungs- und Herstellungskosten des abnutzbaren und nichtabnutzbaren Anlagevermögens Anlagenspiegel Besonderheiten bei KFZ Aktivierungsverbote Umlaufvermögen Vorräte inkl. Inventurbewertungsverfahren Forderungen Rechnungsabgrenzungsposten Eigenkapital Bewertung und Bilanzierung des Eigenkapitals (Einzelunternehmen, OG, KG, Stille, GmbH) Unversteuerten Rücklagen Investitionsbegünstigungen Rückstellungen insb. Abfertigungsrückstellungen Rückstellung für noch nicht konsumierte Urlaube Rückstellung gewerbliche Sozialversicherung KSt-Rückstellung Drohverlustrückstellung Aufwandsrückstellungen Langfristige Rückstellungen Verbindlichkeiten, Eventualverbindlichkeiten Fremdwährungsverbindlichkeiten Gewinn- und Verlustrechnung mit Ergebnisverbuchung in Abhängigkeit der Rechtsform Mehr Weniger Rechnung Anhang und Lagebericht Moderne Kosten- und Leistungsrechnung insb. Zielkostenrechung und direct costing Kostenarten-, Kostenstellen-, Kostenträgerrechnung Voll- und Teilkostenrechnung (insb. Kalkulation, Deckungsbeitrag, Gewinnschwelle)
                                                            

Inkludierte Leistungen

Ihre Lernunterlagen und die Prüfungskosten sind im Preis inkludiert. TIPP Informieren Sie sich bei unserer Informationsveranstaltung  unverbindlich zu Themen, Zielsetzungen und Rahmenbedingungen des Lehrgangs.

Immer aktuell - immer gefragt!

ANGEBOT
ÜBER UNS
RECHT

Informationen zur Prüfung nach BiBuG

Die   Prüfung   zur   Bilanzbuchhalterin/zum   Bilanzbuchhalter   besteht   aus zwei    Teilen.    Die    schriftliche    Buchhaltungsprüfung    b*fin03    und    die kommissionelle   mündliche   Buchhaltungsprüfung   bestehend   aus   zehn Prüfungsgegenständen    erfüllen    in    Summe    die    Voraussetzungen    für eine   Anerkennung   als    Fachprüfung   Buchhalterin   bzw.   Buchhalter   nach §§ 14 -16 BiBuG 2014. Die   schriftliche   Fachprüfung   erfolgt   online   und   dauert   6   Stunden.   Die mündliche Fachprüfung dauert ca. 30 Minuten. Prüfungsordnung zum Download
Ihr Kurs steigt
Schreiben Sie mir bitte